Samstag, 27. Mai 2017

Rezension: Into The Water

Vorab möchte ich mich beim blanvalet-Verlag und der Verlagsgruppe Random House herzlichst für das Rezensionsexemplar bedanken!

Titel: Into The Water
Autorin: Paula Hawkins
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 473 Seiten
Genre: Thriller
Preis: 14,99€
Erschienen am: 24.05.2017



Inhalt:
" »Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …« In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …" (Quelle: bloggerportal)

Erster Satz:
"»Auf ein Neues! Auf ein Neues!«"

Cover:
Mir gefällt das Cover ganz gut und ich finde es passend zum Inhalt. Man erkennt den "Drowing Pool", in dem sich kahle, dunkle Bäume und beim genauerem Hinschauen auch eine Person spiegelt. Ich finde, dass das Cover etwas mysteriöses/gruseliges an sich hat. Ich möchte nicht zu lange auf das Wasser schauen. Nicht, das nachher noch jemand herausspringt. :D Die Farbwahl des Wassers finde ich etwas zu künstlich. Alles in allem ein passendes Cover!

Zitat:
 "»Sie ist ziemlich von der Rolle«" S. 108 (Aussage von Erin über Nickie)

Eigene Meinung:
Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven (min. 10) erzählt, sodass man gerade am Anfang schnell den Überblick verliert und ich ziemlich verwirrt war. Ich musste mich erstmal zu recht finden und mir merken, wer wer war. Nach einigen Seiten gewöhnte man sich an diesen Schreibstil und ich fand mich gut zu recht. Außerdem muss ich rückblickend sagen, dass ich den Schreibstil sehr gut fand, denn so habe ich einen guten Überblick über die Geschehnisse bekommen. Einzelne Puzzelteile setzten sich nach und nach zusammen und die Spannung war enorm hoch. Aus diesem Grund flogen die Seiten auch nur so dahin. Mir hat es gefallen, die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln wahrzunehmen und so auch die einzelnen Personen besser kennenzulernen.

Paula Hawkins hat es geschafft, mich an dieses Buch zu fesseln. Ich wollte unbedingt herausfinden, was passiert ist und dabei war ich nicht nur einmal auf dem Holzweg. :D Die Spannung war während der ganzen Geschichte enorm hoch, es kamen immer wieder neue Geheimnisse ans Licht. Es war einfach sehr, sehr spannend!

Allerdings bin ich etwas über das Ende enttäuscht. Ich weiß nicht warum, aber irgendwas habe ich vermisst. Vielleicht das Drama. Ich dachte jeden Moment, jetzt kommt es gleich raus, das wird dich voll von den Socken reißen. Aber der große Knall blieb aus. Sehr schade.

Fazit:
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann jedem nur eine klare Kaufempfehlung geben! Natürlich muss man sich anfangs an die verschiedenen Charaktere gewöhnen und sich reinlesen, dies ist meiner Meinung nach allerdings relativ einfach. Das Buch verbirgt viele Geheimnisse, die man unbedingt lüften möchte. Ich war förmlich besessen von dem Buch! :D

4,5 von 5 Sternen!

Kommentare:

  1. Danke für deinen Besuch :-)

    Da ging es dir ja genauso wie mir mit dem Buch :-)

    Liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Areti :)

      Vielen Dank, dass du bei mir vorbeigeschaut hast! :) Hat mich sehr gefreut. :)

      Löschen